Social Media Marketing

Die Maßnahmen des Social Media Marketings werden immer wichtiger für Unternehmen. Sei es, um den Absatz zu steigern, Kritik und Lob einzuholen, Kundenumfragen zu verbreiten oder den Markt zu analysieren. Die meisten Unternehmen beziehen die sozialen Medien schon längst in ihre Entscheidungen mit ein, da es oft wesentlich mehr ehrliche Antworten gibt, als zum Beispiel in einer Umfrage, welche direkt von einem Verkäufer durchgeführt wird.

26256738170_01f10e680c_bDesweiteren wird dieses Instrument dafür genutzt, den Bekanntheitsgrad langfristig zu erhöhen und das Image im positiven Bereich zu halten. Neben den Kunden sind jedoch auch potenzielle Mitarbeiter häufig die Adressaten einer Kampagne in den sozialen Netzwerken. Häufig werden Stellenangebote zuerst auf der Facebook-Seite gepostet, bevor Anzeigen in Zeitungen oder beim Arbeitsamt veröffentlicht werden. Das liegt daran, dass heutzutage wesentlich mehr Menschen über diese Plattformen erreicht werden, als über eine herkömmliche Stellenanzeige in der Zeitung. Desweiteren ist es auch für den Adressaten bequemer: Dieser kann sich über das Facebook-Profil schnell einen Überblick über das Unternehmen verschaffen.

Wer regelmäßig in sozialen Medien unterwegs ist, dem ist sicherlich schon Folgendes aufgefallen: Man schaut sich im Internet bestimmte Produkte an und plötzlich erscheint in der Werbung auf den Netzwerken plötzlich eine Auswahl genau dieser Produkte.

Wer dies für einen Zufall hält, der irrt sich. Besucht man Online-Shops, so werden über sogenannte Cookies die Informationen darüber gespeichert. Diese werden danach zum Beispiel von den Werbebannern auf Twitter ausgelesen und die Werbung wird dementsprechend personalisiert. Diese individualisierte Werbung ist ebenfalls ein wichtiger Bereich des Social Media Marketings.

Wer diese Art von Marketing betreiben möchte, der sollte sich jedoch auch darüber im Klaren sein, dass es gewisse Risiken gibt: Jeder beliebige Mensch kann etwas auf der Unternehmensseite posten. Diese Posts sollte man regelmäßig kontrollieren, denn einige Meinungen sind mitunter sehr unpassend formuliert oder rücken das Unternehmen in ein schlechtes Licht. Es ist empfehlenswert, negative Beiträge nicht ohne eine Prüfung sofort zu löschen – viel professioneller wirkt es, wenn man sich auf formeller Ebene mit der Kritik auseinander setzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *